Es waren einmal… So beginnen alle magischen Geschichten, die wir in unserer Kindheit geliebt haben. Im Erwachsenenleben angekommen, blieb der Traum, die Magie der Märchen in all ihren Facetten Wirklichkeit werden zu lassen – und so entstand Talespin.
„To spin a tale“ bedeutet auf englisch „ein Märchen spinnen“ – ein Ausdruck aus dem 18. Jahrthundert, der sich auf englische Spinnerinnen bezieht, die während ihrer Arbeit Geschichten erfanden, um sich die Zeit zu vertreiben. Von diesem Bild inspiriert, trägt Talespin Märchen aus der ganzen Welt auf die Bühne, um daraus mithilfe einer Geige, eines Klaviers, sowie eines Erzählers und kunstvollen Bildprojektionen neue Fantasiewelten zu weben.
Dieses lebendige Bilderbuch hat bereits Publikum aus der ganzen Welt, von Indien bis Kanada begeistert und ist nun in Österreich angekommen, um mit seinen Programmen sowohl Kinder, als auch Jugendliche und Erwachsene zu verzaubern.

Kinder ab 4 Jahren

  • Zekeye und das kleine Lied
  • Bukolla
  • Wie der Affe nach Ärger suchte

20-60 min

Jugendliche ab 9 Jahren

  • Die kluge Tochter des Wirten
  • Ali Baba und die 40 Räuber
  • Warum der Papagei die Menschensprache nachplappert

20-90 min

Erwachsene ab 16 Jahren

  • Warum der Papagei die Menschensprache nachplappert
  • L’Histoire du Soldat
  • Die kluge Tochter des Wirten
  • Ali Baba und die 40 Räuber

20-90 minutes

Künstlerische Leitung : Johanna Lacroix & Chanda VanderHart

Chanda wurde nach der hinduistischen Göttin des Mondes benannt. Obwohl ihr die Beweggründe ihrer Eltern sie so zu nennen nach wie vor verborgen bleiben, wurde ihr die Leidenschaft für Geschichten quasi in die Wiege gelegt. Als Kind verbrachte sie Stunden damit, Geschichten zu lauschen, zu lesen und zu erfinden.
Als sie “Peter und der Wolf” zum ersten Mal hörte, verliebte sie sich in die Musik als lyrische Ausdrucksform. Sie lernte Gesang, Geige, Flöte, Klavier und Oboe, entschied sich letztendlich jedoch für das Klavier.
Nachdem sie ihren Bachelor-Abschluss für Konzertfach Klavier an der Eastman School of Musik in New York absolvierte, studierte sie weiter in Mailand und Wien, wo sie sich drei weitere Diplome für Liedbegleitung und Kammermusik erarbetiete und ein PhD-Studium in Musikwissenschaft an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (MDW)  mit Auszeichung abschloss.
Derzeit unterrichtet Chanda an der MDW und ist auch als Forschungsassistentin dort beschäftigt. Ausserdem spielt sie Kammermusik und Liederabende durch Europa, Asien und Nord Amerika, arbeitet an einem Buch über die Wiener Liedkultur im 19. Jh, schreibt Kritiken für Bachtrack (www.Bachtrack.com)  und ist Mitbegründerin der innovative Konzertreihe Mosaique (www.mosaique.eu.com) und von Talespin.

Johanna war als Kind schon eine große Träumerin. Jeden Tag nach der Schule saß sie mit ihrer Schwester Rebecca in der Straßenbahn und erfand mit ihr gemeinsam  Geschichten, die sie sich gegenseitig erzählten und immer weiter sponnen. Außerdem malte sie jeden Tag viele Bilder, die auch ihre selbst geschriebenen Bücher illustrierten. Mit neun Jahren verliete sie sich in die Geige und machte daraus ihren Beruf.
Heute ist sie in verschiedensten Orchestern tätig, wo sie unter der Leitung von namhaften Dirigenten und Künstlern wie z.B. Adam Fischer, Marc Minkowski, Franz Welser-Möst, Manfred Honeck, Nicholas Milton, Jean-Christophe Spinosi, Martin Haselböck, Nicolas Altstaedt, Alexander Lonqich u.a.spielt.
Um ihrer Kreativität und ihrem Schaffensdrang Raum zu geben, spielt sie viel Kammermusik im klassischen und zeitgenössischen Bereich, konzipiert ihre eigenen spartenübergreifenden Projekte mit Tanz, Literatur, bildender Kunst oder Gesang und gestaltet die Konzertreihe Ambitus – Gruppe für neue Musik mit.
Johanna lebt mit ihrer Familie in Wien. Als junge Mutter genießt sie die Möglichkeit, durch Talespin ihre Liebe zu Musik und Erzählungen weiterzugeben.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: The 'manage_pages' permission must be granted before impersonating a user's page.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.