Canadian composer

Die Musik der in Kanada geborenen und in Schottland lebenden Komponistin Emily Doolittle wurde als „eloquent und effektivoll“ (TheWholeNote), „meisterhaft“(Musical Toronto) und „herzergreifend“ (TheWholeNote) beschrieben. Sie bekam bereits Aufträge von Klangkörpern wie dem Orchestre Métropolitain, Tafelmusik, Symphony Nova Scotia, the Paragon Ensemble und Ensemble Contemporain de Montréal. Ihre Arbeiten werden regelmäßig von der Sorel Organization, Hinrichsen Foundation, Hope Scott Trust, Opera America, dem Canada Council for the Arts und der Fulbright Foundation gefördert. Emily Doolittle studierte an der Dalhouse University, Indiana University, dem Koninklijk Conservatorium und der Princeton University. 2008-2015 war sie an der Fakultät des Cornish College of Arts in Seattle.
Heute lebt sie in Glasgow (Schottland) und ist Athenaeum Research Stipendiatin am Royal Conservatoire of Scotland.
Ihre Kammermusik-CD „All Spring“, die mit den Seattle Chamber Players ausgenommen wurde, kam beim Composers Concordance Label 2015 heraus.
Derzeit arbeitet sie an einer Auftragskomposition für das Vancouver Symphony, sowie an ihrer Kammeroper „Jan Tait an the Bear“ für das Fringe Festival in Edinburgh 2018.

parrot_1

Why the Parrot Repeats Human Words & The Wise Daughter

Emily composed the music for our Thaï & Russian tales.