20 min. for age 5+

Once upon a time there were two friends, a tailor and an innkeeper. They spent as much time together as they could, drinking tea, playing backgammon, and above all, talking. They talked about everything they could think of: news, weather, politics, town gossip, until one day they talked themselves into a silly dispute over who was cleverest. Rather than ruin their friendship by arguing over this matter, they decided to ask the king for his opinion…

…‘I know what to do!’, said the king. ‘I’ll give you three riddles. Three ancient riddles with as many answers as there are people in the world. By your answers, I’ll know who is cleverest!’…

This Russian/Jewish folktale adapted by Emily Doolittle and Talespin, features a precocious innkeeper’s daughter whose wit and wisdom serve to elevate her far beyond her humble birth status. Composer Emily Doolittle’s distinctively personal compositional style highlights all the inherent intricacies and interest of the tale and Gailanne Dill´s portrait-like illustrations highlight Russian scenes and images and put intriguing faces to the story’s many memorable characters.

Emily Croatia

Emily Doolittle, Komponistin

Die Musik der in Kanada geborenen und in Schottland lebenden Komponistin Emily Doolittle wurde als „eloquent und effektivoll“ (TheWholeNote), „meisterhaft“(Musical Toronto) und „herzergreifend“ (TheWholeNote) beschrieben. Sie bekam bereits Aufträge von Klangkörpern wie dem Orchestre Métropolitain, Tafelmusik, Symphony Nova Scotia, the Paragon Ensemble und Ensemble Contemporain de Montréal. Ihre Arbeiten werden regelmäßig von der Sorel Organization, Hinrichsen Foundation, Hope Scott Trust, Opera America, dem Canada Council for the Arts und der Fulbright Foundation gefördert. Emily Doolittle studierte an der Dalhouse University, Indiana University, dem Koninklijk Conservatorium und der Princeton University. 2008-2015 war sie an der Fakultät des Cornish College of Arts in Seattle.
Heute lebt sie in Glasgow (Schottland) und ist Athenaeum Research Stipendiatin am Royal Conservatoire of Scotland.
Ihre Kammermusik-CD „All Spring“, die mit den Seattle Chamber Players ausgenommen wurde, kam beim Composers Concordance Label 2015 heraus.
Derzeit arbeitet sie an einer Auftragskomposition für das Vancouver Symphony, sowie an ihrer Kammeroper „Jan Tait an the Bear“ für das Fringe Festival in Edinburgh 2018.

gailanne

Gailanne Dill, Illustratorin

Gailanne hat Kommunikationswissenschaften im Hauptfach sowie Französisch und Bildende Kunst im Nebenfach an der Eastern New Mexico University studiert und ihre Ausbildung mit Auszeichnung als Bachelor of Arts abgeschlossen. Derzeit arbeitet sie an ihrem Master-Titel für Pädagogik.
In ihrer Laufbahn als Lehrerin hat sie Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren bereits in den verschiedensten Fächern von Französisch über Biowissenschaften bis hin zu Kunst und Musik an Schulen in Texas und New Mexico unterrichtet. Im Schuljahr 2006/2007 wurde ihr eine Silber-Auszeichnung als “Lehrerin mit Persönlichkeit” verliehen.
Gailanne, ihr Mann und ihre Kinder Alex und Zoe leben derzeit mit einer Katze und zwei Meerschweinchen in Grinell, Iowa. Zu Gailannes Lieblingsbeschäftigungen gehört es, Zeit mit ihren Kindern zu verbringen, mit ihnen im Park zu spielen und Schlitten zu fahren sowie zu lesen und sich künstlerisch zu betätigen.